Bin Nebenan: Ein Zimmerspiel

Wedina Kultursalon am 14. April 2019

Copyright Foto: Regine Petersen

Allen gemein ist sie, die Einsamkeit. Die Autorin und Theaterregisseurin Ingrid Lausund beschreibt in „Bin nebenan – Monologe für zu Hause“ Menschen, die ihr Leben ändern, ausbrechen wollen, sich ihrer Ausweglosigkeit bewusst sind, sich dennoch immer weiter selbst belügen und letztlich so weiter machen wie bisher. Dies ist ebenso komisch wie tragisch, genau wie das Leben. Victoria Voigt inszeniert die Monologe des Stückes mit vier SchauspielerInnen exklusiv und ganz nah in einem Appartement des Hotels Wedina.

Zur Person

Ingmar Grapenbrade
Ausbildung an der Schauspielschule ARTRIUM in Hamburg. Seit 2016 Tätigkeiten am Thalia Theater, dem Deutschen Schauspielhaus sowie der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) in Hamburg. Im Jahr 2017 ein Engagement auf den Salzburger Festspielen mit dem Stück “Rose Bernd” unter der Regie von Karin Henkel. Inszenierungen mit den Regisseuren Antú Romero Nunes, Gernot Grünewald und Sebastian Nübling. Zuletzt am Hamburger Sprechwerk in der Produktion “Kasimir und Karoline” nach Ödön von Horvath.

James Bleyer
James Bleyer wurde im Februar 1995 in Bad Segeberg geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er 2018 an der IACT Schauspielschule für Film und Theater in Hamburg.
Seit 2017 steht Bleyer regelmäßig auf der Bühne meist in Hamburg, außerdem spielt er seit seinem 11. Lebensjahr Irische Harfe.

Victoria Voigt (Regisseurin und Schauspielerin)
Geboren 1984 in Hamburg, hat sich dem Theater verschrieben, in dessen Betrieb sie seit 15 Jahren tätig ist.Betreuungen zahlreicher Produktionen u.a. für das AltonaerTheater, St. Pauli Theater, Burgfestspiele Jagsthausen, Hamburger Schauspielhaus, Salzburger Festspiele sowie diverser freier Produktionen.Weiterbildung im Schauspiel am Kurswerk Hamburg bei Kim Dörfel. Zusätzlicher Unterricht bei Erla Prollius. Nach zahlreichen Regieassistenzen legt sie mit Ingrid Laussunds Monologen ihre erst Regiearbeit vor.

Kristina Nadj
absolvierte die Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese und ist derzeit in der Produktion „Gips wie ich an einem Tag die Welt reparierte“ unter der Regie von Klaus Schumacher am Jungen Schauspielhaus in Hamburg zu sehen.

Kostüm: Anna-Leena Rieger

Anmeldung
Karten sind unter kultursalon@hotelwedina.de, direkt an unserer Rezeption oder telefonisch unter 040 280 890 0 Tickets erhältlich. Der Eintritt liegt bei acht Euro pro Person. Wir bitten um rechtzeitige Reservierung. Treffpunkt ist das Foyer in der Gurlittstrasse 38

Eintritt: 8 Euro
Start: 17 Uhr

Hotel Wedina
T +49 40 280 890 0
kultursalon@hotelwedina.de