Arno Camenisch liest aus „Der letzte Schnee“

Hamburger Lesefrühstück am 8. September 2018

Copyright Foto: Janosch Abel

Wochenlang gehörte der neue Roman von Camenisch zu den TOP 5 der Schweizer Bestseller. Und es ist das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels: Zwei alte Liftwarte räsonieren über das Ausfallen des Schnees und vertreiben sich die Wartezeit auf Gäste, indem sie über das Leben in den Bergen, die Liebe, Siege und Niederlagen, aber auch über das Glück reden. „Ein Skilift als Metapher für den Gang der Welt … ein starkes Werk auf der Kante zwischen Tragik und Komik.“ sagte der SRF dazu.

Zur Person
Arno Camenisch ist ein Schweizer Schriftsteller aus Graubünden, der auf Deutsch und Rätoromanisch schreibt. Er lebt in Biel und veröffentlichte u.a. den Roman „Sez Ner“, „Hinter dem Bahnhof“, „Ustrinkata“, „Fred und Franz“ und „Die Launen des Tages“. Seine Performances sind über die Schweiz hinaus bekannt, „seine Lesungen Kult“.

Gefördert von: Pro Helvetia

Anmeldung
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung beim Literaturzentrum Hamburg – telefonisch unter 040-227 92 03 oder per E-Mail unter lit@lit-hamburg.de. Unser legendäres Frühstück können Sie ab 11 Uhr genießen. Die Lesung findet ab 12 Uhr statt.

Kosten LeseFrühstück mit Teilnahme am Frühstücksbuffet: 20 Euro (inkl. Warmgetränke)
Anmeldung: lit@lit-hamburg.de
Frühstück: 11 Uhr, Lesung: 12 Uhr