Aktuelles



Aus unserem Haus gibt es immer etwas zu berichten. Wir freuen uns, Ihnen hier einen Einblick in unsere bunte Wedina-Welt geben zu dürfen und laden Sie herzlich ein, mit dabei zu sein.

Die schönste Art, Hamburg kennen zu lernen
Wedina Special: Süße Ostern

veröffentlicht am 10. März, 2019



Man soll Feste stets feiern, wie sie fallen. Da mit Ostern gerade eines unserer Lieblingsfeste vor der Tür steht, haben wir uns ein besonders süßes Angebot überlegt: Es gibt 10 % Rabatt für zwei Nächte, 15 % für drei, 20 % für vier und 25% für fünf Nächte.

13. Wedina Kultursalon im Zimmer: 11 Wörter für Liebe

veröffentlicht am 11. März, 2019



Bei unserem dreizehnten Kultursalon am 24. März 2019 dreht sich alles um die Liebe. Sie hat in der arabischen Sprache gleich 11 verschiedene Namen und Synonyme. Die vielen Facetten der schönsten Sache der Welt besingt die Hamburger Schauspielerin Linda Ghandour für uns in einem gefühlsgeladenen Zimmerkonzert.

Wedina Neuigkeiten
Neues Jahr, neue Geschäftsführung

veröffentlicht am 11. März, 2019



Für frischen Wind in unserer Geschäftsführung sorgt seit kurzem Ricarda Schröder-Schlott. Ricarda war bereits nach dem Abitur als Praktikantin bei uns und wir freuen uns sehr, sie nach ihrem Studium und einigen Jahren in der Automobil- und Luftfahrtbranche wieder an Bord zu haben. Gemeinsam mit Silvia Reiter-Lobsiger ist sie ab sofort Ihre Ansprechpartnerin im Wedina.

Wir suchen Unterstützung
Werden Sie Teil unseres Teams

veröffentlicht am 10. März, 2019



Helfen Sie dabei Gästen aus aller Welt ein Hamburger Zuhause zu bereiten! Wir suchen Mitarbeiter/innen für unser internationales Empfangs- und Serviceteam, die Lust haben, in einem inhabergeführten Literaturhotel zu arbeiten. Wir freuen uns auf Persönlichkeiten mit einem Faible für die schönen Dinge des Lebens, guter Laune und Lust, diese zu verbreiten.

Bin nebenan: Ein Zimmerspiel

veröffentlicht am 21. Februar, 2019



Unser 12. Kultursalon ist der erste, der im Appartement stattfindet. Die Nähe zu den Akteuren wird dabei zum Stilmittel der Regisseurin Victoria Voigt. Sie hat die Monologe des Stückes „Bin nebenan“ der Regisseurin Ingrid Laus neu inszeniert und macht das zentrale Thema – die Ausweglosigkeit der Einsamkeit – mit 5 SchauspielerInnen räumlich geradezu greifbar.